Steuerlexikon für Apotheker und Steuerberater

Klicken Sie hier um Ihren eigenen Text einzufügen

Nelson Cremers

Was ist ein Steuerberater?

Ein Steuerberater ist ein in der Regel freiberuflich tätiger Berater, der zu steuerlichen sowie betriebswirtschaftlichen Themen berät. Der umfassende Tätigkeitsbereich eines Steuerberaters besteht dabei darin, seinen Mandanten zu Steuerangelegenheiten oder betriebswirtschaftlichen Fragen Hilfestellung zu geben, oder den Mandanten bei Prozessen vor dem Finanzgericht zu Vertreten.

Dienstleistungen für Apotheken

Steuerdeklaration für Apotheker

Der Aufgabenbereich der Steuerdeklaration umfasst die Erstellung der Buchhaltung durch den Steuerberater, vorwiegend für Mandanten gewerblicher Natur sowie die Führung von Aufzeichnung für freiberufliche Mandanten. Aus diesen Buchführungen wird dann am Ende des Wirtschaftsjahres der Jahresabschluss durch den Steuerberater erstellt, der aus Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung besteht. Sollte der Mandant eine Kapitalgesellschaft nach §264 […]

Rechtsmittel

Steuerrechtsdurchsetzung für Apotheken

Neben der Steuerdeklaration ist der Steuerberater für die Steuerrechtsdurchsetzung zuständig. Hierbei steht vor allem die Prüfung der ergangenen Steuerbescheide auf Ihre Rechtmäßigkeit im Vordergrund. Zur Erfüllung dieser Aufgabe ist der Steuerberater in der Regel von seinen Mandanten zur Vertretung seiner Interessen gegenüber den Finanzämtern bevollmächtigt. Weitere Vertretungsbevollmächtigungen hat der Steuerberater meist zur Vertretung seiner Mandanten […]

Steuertipps vom Steuerberater

Steuergestaltung für Apotheken

Ein weiterer Tätigkeitsbereich eines Steuerberaters stellt die Beratung zur Steuergestaltung dar. Hierbei werden die Mandanten durch den Steuerberater zur Minimierung der zukünftigen Steuerbelastung beraten. Auch eine Beratung in den Bereichen des Verbrauchssteuer- oder Zollrechts ist dabei Aufgabe des Steuerberaters.

Betriebsprüfungen bei Apotheken

Betriebswirtschaftliche Beratung

Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich eines Steuerberaters ist die betriebswirtschaftliche Beratung von Mandanten. Diese besteht häufig aus der Erstellung und der Erläuterung diverser betriebswirtschaftlicher Auswertungen. Zu diesen zählen z.B. Rentabilitätsanalysen, Liquiditätsanalysen, Kostenrechnungen und Kostenanalysen, aber auch verschiedene Kalkulationen und Wirtschaftlichkeitsrechnungen. Auch des externen Controllings gehören in diesen Aufgabenbereich des Steuerberaters.

Dienstleistungen für Apotheken

Beratungsleistungen eines Steuerberaters

Darüber hinaus kann ein Steuerberater weitere Beratungsleistungen erbringen.  Hierzu zählen z.B. die Prüfung der Ordnungsgemäßheit von Grundbuchaufzeichnungen, der Buchführung, des Jahresabschlusses mit enthaltener Bilanz und ggf. des Anhangs und des Lageberichtes bzw. der Prüfung der Ordnungsgemäßheit der Gewinn- und Verlustrechnung.

Verhandlung mit Grosshandel für Apotheken

Berufliche Zusammenarbeit von Steuerberatern

Seine Aufgaben kann ein Steuerberater nicht nur als Einzelperson, sondern auch in Zusammenarbeit oder Zusammenschluss mit anderen Steuerberatern durchführen. Hierzu ist es Steuerberatern möglich eine Steuerberatungsgesellschaft als GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) oder eine Aktiengesellschaft zu Gründen.

Standortanalyse einer Apotheke

Wie wird man in Deutschland Steuerberater?

Der Steuerberater gehört im Bereich der Bundesrepublik Deutschland zu den Kammerberufen. Das heißt, dass für den Steuerberater besondere standesrechtliche sowie berufsrechtliche Zugangsregelungen bestehen.

Apotheke Medikamente

Was ist eine Apotheke?

Die Apotheke stellt einen Ort dar, an dem durch den Apotheker und sein Apothekenpersonal Arzneimittel und Medizinprodukte verkauft werden. Daneben werden in einer Apotheke auch Arzneien und Medizinprodukte geprüft und hergestellt.  

Rechtsanwalt für Apotheker

Der gesetzliche Auftrag einer Apotheke

Die Aufgabe einer Apotheke stellt dabei die ordnungsgemäße Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln dar. Hierbei ist die Apotheke ein wichtiger Teil des Gesundheitssystems. Der gesetzliche Auftrag einer Apotheke ist dabei in der Apothekenbetriebsordnung sowie dem Apothekengesetz geregelt.

Kassenbuch bei Apotheken

Warum dürfen Medikamente nur in der Apotheke verkauft werden?

Medikamente dürfen nur durch Apotheken verkauft werden, da sie Waren einer besonderen Art darstellen und oftmals in besonderem Maße Beratung und Erklärungen erfordern. Dabei ist die einfache Apothekenpflicht von Arzneimitteln im §43 des Arzneimittelgesetzes geregelt. Bei Apothekenpflichtigen Arzneien besteht seitens des pharmazeutischen Personals Beratungspflicht.

Steuerberatung für Apotheken

Leitung und Personal einer Apotheke

Eine Apotheke muss stets durch einen staatlich geprüften Apotheker geleitet werden. Dieser kann sich jedoch bis zu vier Wochen im Jahr durch einen Pharmazieingenieur oder durch einen Apothekenassistenten vertreten lassen. Bei einer Abwesenheit von bis zu drei Monaten ist die Vertretung durch einen Apotheker vorgeschrieben. Dies ist auch der Fall, wenn es sich um eine […]