Verhandlung mit Grosshandel für Apotheken

Berufliche Zusammenarbeit von Steuerberatern

Seine Aufgaben kann ein Steuerberater nicht nur als Einzelperson, sondern auch in Zusammenarbeit oder Zusammenschluss mit anderen Steuerberatern durchführen. Hierzu ist es Steuerberatern möglich eine Steuerberatungsgesellschaft als GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) oder eine Aktiengesellschaft zu Gründen.

Weiterhin ist es den Steuerberatern möglich, sich zur Beratung in verschiedenen Formen zusammen zu schließen. Dies kann als Partnerschaftsgesellschaft, Kommanditgesellschaft, Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Bürogemeinschaft, Sozietät als GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) oder als offene Handelsgesellschaft erfolgen. Daneben ist es den Steuerberatern, im Falle von überwiegender treuhänderischen Tätigkeit, möglich eine GmbH und Co. KG zu gründen.

Ebenfalls dürfen Steuerberater mit sogenannten sozietätsfähigen Berufen wie Rechtsanwälten oder Wirtschaftsprüfern zusammenarbeiten. Dies muss jedoch unter der Prämisse erfolgen, dass die nicht als Steuerberater tätigen Berufsträger die Steuerberater nicht in den Anteilen oder in Ihrer Position der unternehmensleitenden Ebene dominieren.